INFORMATIONEN ZUR CORONA-PANDEMIE

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen alle wichtigen Informationen rund um die Corona-Pandemie in unserem Ort zusammen. Diese Informationen sollen Ihnen als Mitbürgerinnen und Mitbürger unseres Dorfs Herschweiler-Pettersheim als Leitfaden und Orientierungshilfe dienen.

Die Seite wird fortlaufend aktualisiert 


Ansprache der Bürgermeisterin

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger von Herschweiler-Pettersheim,

täglich erreichen uns neue Meldungen zu der Corona-Pandemie. Unser öffentliches und soziales Leben ist in einem solchen Maße eingeschränkt, wie es die meisten von uns bisher noch niemals erfahren haben oder erfahren mussten.

Aufgrund der dynamischen Entwicklung der Infektionen und der sich rasch veränderten Situation in unserem Land, in unserem Landkreis und in auch unserer Gemeinde, müssen wir alle Anstrengungen unternehmen, um unsere besonders gefährdeten älteren Bürgerinnen und Bürger, sowie chronisch Erkrankte und abwehrgeschwächte Menschen zu schützen.

Wir sprechen hier insbesondere von unseren Eltern und Großeltern.

Alle Maßnahmen die bisher eingeleitet, alle Verordnungen die erlassen wurden, dienen vorrangig der Eindämmung einer raschen Verbreitung.

 

Darum müssen wir entschlossen vorsorgend handeln und vorausschauend planen:

  • Wie Sie sicherlich aus der Tagespresse und den Medien entnommen haben, wurden Veranstaltungen und Zusammenkünfte abgesagt.
  • Rathäuser, Schulen, Kitas, öffentliche Einrichtungen, u.v.m. sind geschlossen.
  • Zusammenkünfte in Kirchen, Vereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen sind verboten.
  • Für Krankenhäuser oder Pflegeeinrichtungen gelten besondere Besuchsregelungen.
  • Seit Montag, den 16.3.2020, sind die Schulen und Kindergärten bis zum Ende der rheinland-pfälzischen Osterferien am 17. April 2020 für einen regulären Betrieb geschlossen.
  • Eine Notbetreuung wurde vor Ort, auch in unserer Kita Regenbogen, eingerichtet.

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen alle wichtigen Informationen für unseren Ort zusammen, damit wir Ihnen einen umfassenden Überblick geben können.

 

Bleiben Sie gesund!

Ihre Bürgermeisterin Margot Schillo

Eine Zeit der Solidarität und des Miteinanders

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

lassen Sie uns in dieser schwierigen Zeit als Gemeinde, als Gemeinschaft gemeinsam entschlossen handeln.

Nehmen Sie gegenseitig Rücksicht, halten Sie zusammen, unterstützen Sie sich gegenseitig. Wenn Sie zu den Risikogruppen gehören, meiden Sie unbedingt soziale persönliche Kontakte - zu ihrem eigenen Schutz und zu ihrer eigenen Vorsorge.

Melden Sie sich, wenn Sie Hilfe und Unterstützung benötigen oder selbst Hilfe leisten möchten. Weitere Informationen auf der Seite der Bürgerhilfe Herschweiler-Pettersheim

 


Auswirkungen der Verordnungen für unsere Gemeinde

Die Entscheidungen zur Coronaprävention wirken sich auch direkt auf unseren Ort aus. Konkret bedeutet dies:

  • Auf dringendes Anraten des Gemeinde- und Städtebundes pausieren auch in unserer Gemeinde alle Rats- und Ausschusssitzungen, bis auf Dringlichkeit.
  • Die Arbeitskreise werden schriftlich oder im Rundmailverfahren weitergeführt.
  • Die Vermietung unseres Vereins- und Gemeindehauses wird analog zur Schließung der Kita bis voraussichtlich zum 17.4.2020 eingestellt.
  • Persönliche Gratulationen und Ehrungen werden verschoben. Aber gerade bei den Gratulationen ab dem 80zigsten Lebensjahr handelt es sich um Menschen mit einem besonders erhöhten Risiko für schwere Krankheitsverläufe. Diesem Risiko können und möchten wir unseren älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger nicht aussetzen.
  • Alle gemeinsamen Anstrengungen auf den Ebenen des Öffentlichen Gesundheitsdienstes verfolgen das Ziel, einzelne Infektionen so früh wie möglich zu erkennen und die weitere Ausbreitung des Virus dadurch so weit wie möglich zu verhindern.

Ergänzend dazu finden Sie unter folgendem Link die Vereinbarung zwischen der Bundesregierung und den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Bundesländer angesichts der Corona-Epidemie in Deutschland.


Handlungsempfehlungen bei Krankheitssymptomen

Bei Krankheitssymptome wie Husten, Fieber oder Atemnot wenden Sie sich bitte telefonisch an:

Hausarzt/Hausärztin oder den Ärztlichen Bereitschaftsdienst (116117) oder an das Gesundheitsamt Kusel: 06381-424-0

Bei Fragen und sonstige Anliegen rund um das Corona-Virus wende Sie sich an das Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Landkreis Kusel: coronainfo@kv-kus.de

 

Bürgerhotline der Verbandsgemeinde Oberes Glantal:

Diese ist erreichbar während der üblichen Öffnungszeiten unter 06373-504-290 oder

per Mail an buergerinfo@vgog.de oder: https://www.vgog.de/vg_oberes_glantal/

 

Weiter umfängliche aktuelle Informationen erhalten Sie unter der Corona-Homepage von Rheinland-Pfalz:

https://www.rlp.de/de/buergerportale/informationen-zum-coronavirus/

und der Seite des „RKI“ (Robert Koch-Institut): https://www.rki.de/DE/Home/homepage_node.html



AKTUELLE MITTEILUNGEN - Kurz notiert

01.11.2020 -  Zwölfte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (12. CoBeLVO)

In der 12. Corona-Bekämpfungsverordnung werden unter anderem Private Zusammenkünfte, Feiern, Religionsausübung, Wirtschaftsleben, Sport und Freizeit sowie Kultur und Bildung neu geregelt. 

Download
12. CoBeLVO des Landes Rheinland-Pfalz
12. CoBeLVO.pdf
Adobe Acrobat Dokument 422.2 KB

23.10.2020 - Fünfte Landesverordnung zur Änderung der Elften Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz

In der 11. Corona-Bekämpfungsverordnung werden unter anderem Private Zusammenkünfte und Feiern neu geregelt. 

Download
11. CoBeLVO des Landes Rheinland-Pfalz
5._AEnderungsVO.pdf
Adobe Acrobat Dokument 311.6 KB

28.08.2020 - Zehnte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (10. CoBeLVO)

In der 10. Corona-Bekämpfungsverordnung werden weitere Bereiche des öffentlichen Lebens neu geregelt. In Teil 4 ist das Wirtschaftsleben geregelt. Diese besagt unter anderem, dass bis 15.9.20 ist die Öffnung oder Durchführung von Kirmes und Volksfesten untersagt.

Download
10. CoBeLVO des Landes Rheinland-Pfalz
10CoBeLVO_konsolidierte Fassung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 380.2 KB

05.06.2020 - Neunte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (9. CoBeLVO)

In der 9. Corona-Bekämpfungsverordnung werden weitere Bereiche des öffentlichen Lebens neu geregelt. Außerdem wird in dieser Veröffentlichung im Besonderen der Regelbetrieb der KiTa erläutert. Die Verordnung tritt am 19. Juni 2020 in Kraft.

Download
9. CoBeLVO des Landes Rheinland-Pfalz
10. CoBeLVO_konsolidierte_Fassung_15.07.
Adobe Acrobat Dokument 435.7 KB

05.06.2020 - Neunte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (9. CoBeLVO)

In der 9. Corona-Bekämpfungsverordnung werden weitere Bereiche des öffentlichen Lebens wie Hotels, Ferienwohnungen- und Häuser und Campingplätze neu geregelt. Die Verordnung tritt am 10. Juni 2020 in Kraft.

Download
9. CoBeLVO des Landes Rheinland-Pfalz
9. CoBeLVO.pdf
Adobe Acrobat Dokument 621.3 KB

27.05.2020 - Achte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (8. CoBeLVO)

In der 8. Corona-Bekämpfungsverordnung werden weitere Bereiche des öffentlichen Lebens wie Hotels, Ferienwohnungen- und Häuser und Campingplätze neu geregelt. Die Verordnung tritt am 27. Mai 2020 in Kraft.

Download
8. CoBeLVO des Landes Rheinland-Pfalz
8._Corona-Bekämpfungsverordnung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 625.1 KB

18.05.2020 - Siebente Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (7. CoBeLVO)

In der 7. Corona-Bekämpfungsverordnung werden weitere Bereiche des öffentlichen Lebens wie Hotels, Ferienwohnungen- und Häuser und Campingplätze neu geregelt. Die Verordnung tritt am 18. Mai 2020 in Kraft.

Download
7. CoBeLVO des Landes Rheinland-Pfalz
7. CoBeLVO.pdf
Adobe Acrobat Dokument 489.8 KB

13.05.2020 - Balkendiagramm der Corona-Lockerungen veröffentlicht

Zur besseren Visualisierung hat die Landesregierung in Rheinland-Pfalz eine entsprechende Grafik veröffentlicht, auf der alle bisher beschlossenen Lockerungsmaßnahmen im Zuge der Corona-Pandemie dargestellt sind. 

Download
Tabelle der Corona-Lockerungen
Tabelle_Rheinland-Pfalz_Presseexemplar_1
Adobe Acrobat Dokument 139.5 KB

09.05.2020 - Sechste Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz

Nachfolgend haben wir für Sie die bis dato neuste Corona-Bekämpfungsverordnung zum Download veröffentlicht. Aufgrund der Rechtsprechung können mehr Geschäfte des Einzelhandels öffnen. 

Download
6. Corona-Bekämpfungsverordnung
6. CoBeLVO.pdf
Adobe Acrobat Dokument 477.4 KB

03.05.2020 - Fünfte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz

Nachfolgend haben wir für Sie die 5. Corona-Bekämpfungsverordnung zum Download veröffentlicht. Spielplätze können gemäß § 4 Abs. 7 der Verordnung wieder öffnen, sofern die grundlegenenden Regeln für den öffentlichen Raum eingehalten werden (Nicht mehr als mit einer anderen Person, die nicht mit im Haushalt lebt; ansonsten Mindestand von 1,5 Metern). Es liegt somit in der Entscheidungshoheit der Kommunen, lokal anders zu entscheiden.  Friseure und Fußpflegeeinrichtungen können unter Einhaltung von Vorgaben wieder öffnen. Aufgrund der Rechtsprechung können Geschäfte des Einzelhandels unabhängig vom Sortiment und der Verkaufsfläche unter Einhaltung von Auflagen und einer strengen Kundenbegrenzung öffnen. Die stille Einkehr in Gotteshäusern und Gebetsräumen sind unter Wahrung des Mindestabstands und der Steuerung des Zutritts erlaubt. Gottesdienste sind unter Auflagen zulässig.

Download
5. Corona-Bekämpfungsverordnung
Fünfte Corona-Bekämpfungsverordn.pdf
Adobe Acrobat Dokument 471.7 KB

01.05.2020 - Lockerungsmaßnahmen

Nachfolgend haben wir für Sie die bis dato neuste Corona-Bekämpfungsverordnung zum Download veröffentlicht. Nachdem es Deutschland in international beachteter Weise gelungen ist, die Neuinfektionszahlen durch das SARS-Cov2-Virus zu reduzieren, haben die Länder auf der Grundlage des gemeinsamen Beschlusses mit der Bundeskanzlerin seit dem 20. April schrittweise erste Öffnungsmaßnahmen umgesetzt.

Download
BkMpk3004end.pdf
Adobe Acrobat Dokument 94.0 KB

21.04.2020 - Vierte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz

Nachfolgend haben wir für Sie die bis dato neuste Corona-Bekämpfungsverordnung zum Download veröffentlicht. Unteranderem sind darin die Schließung von Einrichtungen, Durchführung von Veranstaltungen, Ansammlungen von Personen und der Aufenthalt im öffentlichen Raum geregel, jedoch aber gleichfalls auch entsprechenden Ausnahmeregelungen.

Download
4. Corona-Bekämpfungsverordung des Bundeslandes Rheinland-Pfalz
4. Corona-Bekämpfungsverordnung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 304.8 KB

24.03.2020 - Dritte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz

Nachfolgend haben wir für Sie die neuste Corona-Bekämpfungsverordnung zum Download veröffentlicht. Unteranderem sind darin die Schließung von Einrichtungen, Durchführung von Veranstaltungen, Ansammlungen von Personen und der Aufenthalt im öffentlichen Raum geregelt. 

Download
20200323_3._CoBeLVO.pdf
Adobe Acrobat Dokument 461.1 KB

22.03.2020 – Corona-Hilfenetzwerk „Bürgerhilfe Herschweiler-Pettersheim“ startet

In einer Kooperation zwischen der Ortsgemeinde und der Kirchengemeinde Herschweiler-Pettersheim startet die Bürgerhilfe Herschweiler-Pettersheim. Das Netzwerk ist eine Bürgerinitiative, um Menschen in der Corona-Risikogruppe möglichst viel Hilfeleistungen anzubieten.

Ziel ist es, unter dem Motto: „DAS WIR IN HERSCHWEILER“ als BürgerInnen der Ortsgemeinde Solidarität zu zeigen und ein Hilfenetzwerk für Menschen der Corona-Risikogruppe zu schaffen. Dafür benötigt es jeden einzelnen!

Teilen Sie diese Infos mit Ihren Familien und Bekannten und möglichst viele Menschen zu erreichen.

Weitere Informationen auf unserer Sonderseite. Vielen Dank.


20.03.20 - Weitere Maßnahmen zur Corona-Bekämpfung

Am 20.03.20 verkündete die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Maul Dreyer weitere nötige Maßnahmen zur Corona-Bekämpfung an:

"Zur Eindämmung der Pandemie hat der rheinland-pfälzische Ministerrat heute weitere weitreichende Maßnahmen beschlossen. „Wir haben schon weitreichende Eingriffe beschlossen und danken allen, die sich vorbildlich daran halten. Wir haben aber auch wahrgenommen, dass sich manche Menschen leider nicht an das Gebot halten, zueinander auf Abstand zu gehen. Im Gegenteil versammeln sich mancherorts vermehrt Gruppen oder verbringen ihre Freizeit. Dieser Eindruck wird durch Schilderungen aus den Kommunen verstärkt. Daher haben wir beschlossen, dass ab heute um Mitternacht ein öffentliches Versammlungsverbot gilt. Personengruppen von mit mehr als 5 Personen sind untersagt."

Den vollständigen Auszug zu den Details finden Sie unter: https://www.rlp.de/de/aktuelles/einzelansicht/news/News/detail/landesregierung-beschliesst-weitere-weitreichende-massnahmen-zur-corona-bekaempfung/ sowie die Ankündigung als Video: https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/ministerpraesidentin-wendet-sich-an-rheinland-pfaelzer-106.html

Die Verordnungen haben wir zum Download nachfolgend ausgeführt. 

Download
GVBl_Nr._05_vom_20.03.2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB
Download
2020-03-20_2._CoBeLVO.pdf
Adobe Acrobat Dokument 355.8 KB


18.03.20 - Allgemeinverfügung Ladenöffnungsgesetz

Die Verkaufsstellen im Land Rheinland-Pfalz für die Abgabe von Lebensmitteln, Getränken,  Sanitätsbedarf, Drogerieartikel, Bau/Gartenbaubedarf, Zeitungen und Tierbedarf dürfen unter dem Vorbehalt des jederzeitigen Widerrufs an allen Sonn- und Feiertagen bis einschließlich 19.04.2020 in der Zeit von 12.00 Uhr bis 18.00 Uhr für den Verkauf von Waren geöffnet sein. 

 

Die vollständige Allgemeinverfügung im genauen Wortlaut finden Sie nachfolgend als pdf.

Download
Allgemeinverfuegung_Ladenoeffnung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

17.03.20 - Einschränkungen des öffentlichen Lebens zur Bekämpfung von SARS-CoV-2 

Das öffentliche Leben in Rheinland-Pfalz wird von Mitternacht an massiv eingeschränkt. Ab Donnerstag (19.03.) sind alle Veranstaltungen verboten. Das Verbot gilt auch für größere Feiern und Familienfeste.Viele Läden müssen geschlossen bleiben. Vor dem Hintergrund der weiter steigenden Infektionszahlen in den vergangenen Tagen und der sehr dynamischen Entwicklung ist es erforderlich, weitere kontaktreduzierende Maßnahmen zu ergreifen, um die Ausbreitungsdynamik zu unterbrechen. Diese Verfügung gilt bis 19. April 2020.

Geöffnet bleiben düften: Einzelhandelsbetriebe für Lebensmittel, Wochenmärkte, Abhol- und Lieferdienste, Getränkemärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Tankstellen, Banken und Sparkassen, Poststellen, Frisöre, Reinigungen, Waschsalons, Zeitungsverkauf, Bau-, Gartenbau- und Tierbe- darfsmärkte und der Großhandel. Diese Läden dürfen jetzt auch sonntags zwischen 12 und 18 Uhr öffnen. Die Geschäfte müssen sicherstellen, dass Warteschlangen vermieden und Hygienevorschriften eingehalten werden.

Download
Allgemeinverfügung - des Landkreises Kusel aufgrund des Aufkommens von SARS-CoV-2 -Infektionen in Rheinland-Pfalz
Vor dem Hintergrund der weiter steigenden Infektionszahlen in den vergangenen Tagen und der sehr dynamischen Entwicklung ist es erforderlich, weitere kontaktreduzierende Maßnahmen zu ergreifen, um die Ausbreitungsdynamik zu unterbrechen. Die Maßnahmen des Erlasses sind zu einer weiteren Verzögerung der Infektionsdynamik beizutragen.
Allgemeinverfuegung_oeffentliche_Einrich
Adobe Acrobat Dokument 292.5 KB

17.03.20 – Antrag zur Aufnahme in die Notgruppe der KiTa Regenbogen

Die Notgruppe der Kita Regenbogen in Herschweiler-Pettersheim ist insbesondere für Erziehungsberechtigte die zu Berufsgruppen gehören, deren Tätigkeit zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung des Staates und der Grundversorgung der Bevölkerung notwendig ist. Bsp: medizinische, pflegerische Tätigkeit oder öffentliche Verwaltung (Polizei, Justiz, Feuerwehr,...)

 

Ergänzende Richtlinie des Jugendamtes an die Eltern:

  • Keine Betreuung von Kindern mit erhöhtem Risiko (mit Vorerkrankungen, mit unterdrückten Immunsystem, mit akuten Infekten)
  • Bitte achten Sie auf persönliche Hygiene (Hygieneregeln mit den Kindern einüben, überprüfen und erinnern)
  • Halten Sie bitte Abstand (kein direkter Kontakt) zu anderen Kindern und zum Personal.

 

Hier finden Sie den Antrag, für die Aufnahme des Kindes in die Notgruppe:

Download
Formular zur Aufnahme in die Notgruppe der Kita Regenbogen
Aufnahmeantrag für Erziehungsberechtigte in systemrelevanten Berufen
Formular bei Aufnahme einer Notgruppe Ki
Adobe Acrobat Dokument 382.5 KB

14.03.20 - Wichtige Informationen des Gesundheitsamt Kusel zur Corona-Pandemie (COVID-19)

Alle aktuellen Informationen und Entwicklungen rund um das neuartige Coronavirus für die Verbandsgemeinde Oberes Glantal sind unter vgog.de zusammengestellt. Weiterhin finden Sie Informationen unter folgender Sonderseite des Landes Rheinland-Pfalz: corona.rlp.de

 

Das GESUNDHEITSAMT KUSEL gibt mit einem Schreiben vom 14.03.2020 einen Aufruf an alle Urlaubs-Rückkehrer aus Risikogebieten

  • Alle Personen, die aktuell aus dem Urlaub zurückkehren, z.B. aus Skigebieten in Österreich oder Südtirol, sollten sich unbedingt darüber informieren, ob ihre Urlaubsregion als Risikogebiet gilt (Infos unter www.rki.de).
  • Begeben Sie sich in diesem Fall unbedingt und unverzüglich für 14 Tage in häusliche Absonderung – auch wenn Sie keine Anzeichen einer Erkrankung zeigen.
  • Vermeiden Sie soziale Kontakte – auch im familiären Bereich. Dies gilt insbesondere für Kontakte mit alten und vorerkrankten Menschen, die im Falle einer Ansteckung hochgradig gefährdet wären.
  • Gehen Sie nicht zur Arbeit, sondern nehmen Sie zunächst telefonisch Kontakt zu Ihrem Arbeitgeber auf.
  • Die Dauer der häuslichen Absonderung ergibt sich aus der Inkubationszeit, d.h. Sie können in einem Zeitraum von bis zu 14 Tagen erkranken.
  • Sollten Sie in dieser Zeit erkranken, rufen Sie die 116 117 an und besprechen das weitere Vorgehen.
  • Solange Sie keine Symptome zeigen, ist ein Test nicht sinnvoll.

Diese Vorgehensweise hat den Hintergrund, eine Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen und insbesondere unsere älteren und vorerkrankten Mitbürger zu schützen. Je weniger Kontakte Sie als potentieller Überträger haben, desto weniger Menschen können Sie anstecken.

 

Wir appellieren daher an Ihr Verständnis und Ihre Solidarität gegenüber Ihren Mitmenschen!

 

Informationen zum Coronavirus finden Sie beim Robert-Koch-Institut www.rki.de und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung www.bzga.de

Bei Fragen wenden Sie sich an die Telefon-Hotline des Bundesgesundheits- ministeriums: 030/346 465 100 oder des Landes Rheinland-Pfalz: 0800 575 81 00

 

Wir wünschen Ihnen und Ihren Angehörigen - bleiben Sie gesund. 

Ein Download des Informationsschreibens ist nachfolgend beigefügt.

Download
Appell an Urlaubsrückkehrer des Gesundheitsamt Kusel
Wichtige Informationen an alle Urlaubs-Rückkehrer aus Risikogebieten des Landkreises Kusel
Appell an Urlaubsrückkehrer-Gesundheitsa
Adobe Acrobat Dokument 624.0 KB

13.03.20 - Schließung der Herzog-Christian-Schule, sowie der KiTa Regenbogen aufgrund des neuartigen Coronavirus (COVID-19)

Nach heutiger Eilentscheidung der Landesregierung, zur Eindämmung des neuaritigen Coronavirus, ist neben der Christian-Herzog-Grundschule auch unsere Kita Regenbogen, ab Montag den 16.3.2020, geschlossen.

Die Schließung für den regulären Betrieb dauert bis zum Ende der rheinland-pfälzischen Osterferien am 17. April 2020. Hier finden Sie die Nachricht im Wortlaut Eingerichtet wird in unserer Kita eine Notfallbetreuung für berufstätige Eltern, die keinerlei Betreuung organisieren können. Die Notgruppe ist bis 15:00 Uhr geöffnet. In Anbetracht der Umstände bitten wir um Ihr Verständnis. Wir wünschen Ihnen und Ihren Angehörigen - bleiben Sie gesund.